Author Archives : Manuel Tacke


Manuel Tacke

Über Manuel Tacke

Auf der einen Seite bin ich seit Langem auf verschiedensten Ebenen im Natur- und Umweltschutz aktiv, andererseits liegt mein Augenmerk als Kulturwissenschaftler natürlich auch auf den Menschen und der Gesellschaft. Ich glaube, dass sich nur im transdisziplinären Zusammenspiel beider Perspektiven aktuelle Probleme erfassen und beheben sowie zukunftsfähige Visionen entwickeln lassen.


(Carina Lauer/pixelio.de)

Lateinamerikanische Transitionen – Wachstumskritik im Globalen Süden

Die Grenzen des Wachstums sind nicht erst seit dem berühmten Club-Of-Rome-Report von 1972 weltweit bekannt. Längst gibt es eine breite Bewegung, die eine Gesellschaft ohne Wachstum fordert. Doch diese Stimmen entspringen dem Geiste des Westens. Endlich emanzipieren sich nun Bewegungen aus dem Globalen Süden und kreieren eine eigene Vision einer gerechteren Welt.


(Copyright: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft IESM  / pixelio.de)

Stell dir vor es ist (Europa-)Wahl und keiner geht hin!

Der kommende Sonntag, 25. Mai, ist bei mir im Kalender dick angestrichen. EU-Wahl steht da. Gewählt werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Was oder wen ich wählen werde, das weiß ich noch nicht. Über das warum denke ich noch nach. Aber fest steht: ich werde wählen.


685406_original_R_B_by_Erich Westendarp_pixelio.de

Freude schöner Götterfunken – Europa im Jahr der Wahl

Europa wählt – hoffentlich. Denn das europäische Projekt sieht sich vielen Zerreißproben und Herausfoderungen gegenüber. Dabei sollten wir die europäische Idee gegen all die nationalistischen Dumpfbacken verteidigen. Eine kritische Auseinandersetzung mit Europa ist dabei unerläßlich.


Foto (57)

Der Mensch erscheint im Holozän – und veränderte die Welt. Leben wir längst im Anthropozän?

„Unsere Vorstellung von der Natur ist überholt. Der Mensch formt die Natur.“ So schreibt das Haus der Kulturen der Welt in Berlin über “Das Anthropozän-Projekt”. Der Mensch hat die Erde in den letzten 200 Jahren dermaßen grundlegend verändert, dass es Zeit ist die Spezie Homo Sapiens in das Zentrum eines neuen Erdzeitalters zu stellen und das Ende des Gegensatzes Natur vs Kultur zu diskutieren. Worum es bei dieser spannenden Idee geht und was das für unsere Denke bedeutet, erfahrt ihr hier!


wolfsspur1

Die Mär vom Bösen Wolf

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Fast überall wurden schon Tiere nachgewiesen, besonders im Osten leben mehrere Rudel. Das sorgt für viele Diskussionen, die noch immer zu sehr von der Angst vorm bösen Wolf beherrscht werden. Das ist irrational und falsch. Aber es braucht eine ordentliche Auseinandersetzung, denn wir werden wir uns an seine Anwesenheit gewöhnen müssen.


DSC00208

Wildnis mit Mensch

UNESCO-Biosphärenreservate sind Modellregionen. Im Einklang mit der Natur soll hier nachhaltig gewirtschaftet und umweltpädagogisch gearbeitet werden und so Anreize für einen sanften Tourismus zu setzen. Ein hochspannendes, sehr zukunftsfähiges Konzept, das mittlerweile in 15 Regionen in Deutschland Umsetzuung findet.


P1030605

Zurückbleiben bitte. – ÖPNV zum Nulltarif?

ÖPNV zum Nulltarif: Geht das? Und muss das überhaupt sein? Das viel zitierte Beispiel ist die estnische Hauptstadt Tallinn und endlich schwappt die Welle auch zu uns, die Debatte ist angestoßen.


imgq0372

Draußen vor der Tür – Der Hamburger Stadtpark wird 100 Jahre alt

In Hamburg wird dieses Jahr gefeiert: der beliebte Stadtpark wird hundert Jahre alt. Von der Stadt als “grüne Lunge” bezeichnet, ist der Park ein stark beanspruchter Freizeitort für grillende oder fußballspielende Anwohner, aber auch wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen.