Politik in Speicherwut – mal wieder Vorratsdatenspeicherung


Nun ist sie also wieder da in unserem Staat, die Vorratsdatenspeicherung.

Hier haben nicht nur einige Politiker Leichen im Keller, sondern den Überwachungsstaat im Kopf. Derweil begebe ich mich an eines meiner Aufbewahrungsregale für geistige Nahrung … und werde fündig. Etliche meiner gespeicherten Vorräte gehen zurück auf das Jahr 2002… und siehe da, sie sind noch nicht verschimmelt. Ihre Affinität zu bekannter Nudelspeise
lässt mich an Nahrung denken. Trockene, degenerierte, passend zu den verstaubten Gedanken diverser verknöcherter Scharfmacher.

Ah ja, fällt mir ein, sie tragen ihre Lebenswürze in sich. Ihre Seele ist erkaltet. Was hat es gebracht, dieses Instrument der Überwachung? In Frankreich? In anderen Ländern? Das sollten diese grauen Figuren vielleicht in ihren Gehirnwindungen speichern. So fürchterlich diese feigen Mordanschläge in Paris für uns alle waren, Gesinnungsspionage geht in eben diese Richtung, die die Motivation für jenen Terror waren. Dem sollten wir uns nicht beugen.

Wolfgang Menz 15.01.15

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>